Noch ein Blog??

Oh je… nicht schon wieder ein Blog!

Das ist ein Gedanke der mir selbst immer wieder kommt wenn ich auf diverse Blogseiten komme die von irgendwelchen Onlinespielen etc handeln. Zumindest war das bis vor kurzem so.

Inzwischen hat sich das aber etwas geändert, wobei ich ehrlich zugeben muss das dies nicht ganz aus reiner Eigeninitiative passiert ist. Einen herzlichen Dank nochmals in jene Richtung aus welcher der Gedanke ursprünglich aufkam 🙂

Eine liebe Bekannte, die ich mittlerweile sogar als liebe Freundin bezeichne, bekam Kurzgeschichten von mir in die Hände. Diese, gepaart mit virtuellen Rollenspielszenarien aus Second Life, brachte sie auf die geniale Idee das ich unbedingt anfangen müsse zu bloggen.

Alles klar!

Mein erster Gedanke der mir dazu durch den Kopf schoss ging in die Richtung: Bloggen? Ich?? Über was denn.. kann ich das überhaupt, was soll ich um Himmels Willen da rein packen? Ich meine, es gibt Seiten im Netz, die sind so klasse und da steckt so vieles drin… ich dagegen mache „nur“ virtuelles Rollenspiel im 2. Leben namens Second Life. Zudem bin ich mir manchmal auch gar nicht so sicher ob meine Schreibe tatsächlich so gut ist wie mir immer wieder gesagt wird. Ab und an habe ich sogar den Gedanken, würde ein Lektor da drüber gehen… oh je, nein, da denk ich lieber nicht daran.

Hauptsächlich schreibe ich so wie ich es denke und wie ich es fühle und empfinde, Punkt. Nicht mehr und nicht weniger.

Da stand ich also nun, mit dieser Idee. Und langsam kam ich doch ins Grübeln. Dieser Grundgedanke einen Blog zu erstellen nahm in meinem Kopf bereits Formen an. Vor meinem Inneren Auge sah ich schon X-Beiträge mit Texten und Bildern vor mir und ich muss sagen, diese Idee gefiel mir ausgesprochen gut. Tut sie immer noch!

Und aus dieser Grundidee entstand eine weitere Idee, denn ich habe in meiner virtuellen Welt nicht nur einen Avatar mit dem ich seit Jahren durch die Weiten von Second Life lustwandere, nein, mittlerweile habe ich mehrere und das aus gutem Grund.

Ich liebe Rollenspiele, über alles. Meine Interessen in der Hinsicht sind auch relativ breit gefächert. Womit ich persönlich allerdings ein Problem habe ist mit einem Avatar durch verschiedene Arten von RP’s zu hüpfen und das im schlimmsten Fall noch gleichzeitig. Mit gleichzeitig meine ich: Einen Tag hier, einen Tag dort und am übernächsten vielleicht wieder woanders.

Es gibt Spieler, die machen das. Die beherrschen das auch wunderbar und ich denke mir, jedem das seine. Was mich jedoch angeht, ich bin übergangen das ganze strikt zu trennen.

Mittlerweile habe ich in Second Life 3 Avatare, es waren sogar schon mal 4 wobei der 4. nicht mehr zählt denn den hab ich schon längst „abgestoßen“. Jedenfalls.. und nun kommts…

Mein Hauptavatar ist eine waschechte Amazone und seit nun gut 5 Jahren dort im Rollenspiel integriert.

Mein Pendant dazu, und ja, ich höre bereits den Aufschrei aber ehrlich gesagt ist mir das egal… mein zweiter Ava ist im Gegensatz dazu ein reiner Kinderavatar, ein Toddleedoo 🙂

Und mein dritter Avatar… nun ja, der entwickelt sich momentan und ist eine Art „Eigenexperiement“, mehr dazu später.

Lange Rede, kurzer Sinn.

Ich habe mir wirklich Gedanken gemacht über den Sinn und zweck eines Blogs, über die Inhalte und was dieser Blog eigentlich aussagen will und soll. Und die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach. Ich möchte versuchen einen Einblick in verschiedene Welten des 2. Lebens zu geben. Nicht nur die Erlebnisse im Rollenspiel sondern auch die verschiedenen Sichtweisen. Die ganzen Möglichkeiten  die sich als Spieler bieten können wenn man sich nur darauf einlässt und ja, in manchen Dingen vielleicht auch auf die Meinungen von anderen pfeift.

RP, Erlebnisse die IC oder OOC (IC = im RP, OOC = Out of Character, also nicht IC) passieren, auch Kurzgeschichten … alles was innerhalb von SL entsteht oder entstehen kann soll hier seinen Platz finden.

In ganz vielem steckt nicht nur rein der virtuelle Avatar drin sondern auch einiges von mir selbst, dem realen Menschen der hier hinter dem PC sitzt. Denn ich steuere ich nicht nur einfach meine Püppchen durch diese virtuelle Welt. In jedem Rollenspiel, in jeder erlebten Geschichte stecken gleichzeitig auch reale Gefühle und ebenso reale Emotionen mit drin.

Wohin das hier führen wird das weiß ich noch nicht.

Aber die Reise beginnt… hier und jetzt…

Schreibe einen Kommentar

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: